Montag, 22. Dezember 2008

Ja, ja ...

... so isses, wenn man nicht zählen kann. Dann muss man halt nochmal ran und Nachschub basteln für die Weihnachtskartenliste. Und dass, obwohl ich dachte, damit endlich durch zu sein. Schließlich hab ich gefühlte achthundertzweiunddrölfzich Karten gebastelt. Aba nö! Wieder verzählt. :-)

Hier nun also die wirklich allerletzten Weihnachtskartennachzügler für dieses Jahr:







Liebe Grüße - Eure Bine

Donnerstag, 18. Dezember 2008

Schachtelparade

Schachteln sind meine zweitliebsten Freunde. Weil sie so flexibel sind und absolut nicht wählerisch, was ihren Einsatz betrifft. Außerdem sind sie sehr diszipliniert in der Vorratshaltung und seeeehr einfach zu falten. (Nur Sachunkundige würden behaupten, sie seien "einfältig".)
Die hier gezeigten Exemplare hab ich für Nikolausi gewerkelt und dann meinen wehrlosen Bastelmädels als Überraschung in die Schuhe gestopft. Keine Angst - keine der Schachtels ist dabei in Gefahr geraten oder hatte mit Käsefußfolgen zu kämpfen (kleiner Nachtrag für Mitlesende von Amnesty International ;-)


Obendrauf hab ich sie alle liebevoll embosst und zum ersten Mal das gesamte Repertoire meines bunten Druckerpapiers ausgespielt. :-)
Liebe Grüße - Eure Bine

Sonntag, 14. Dezember 2008

Neues Set

Dieses Set hab ich zum Versenden von Stempelabdrücken gebastelt, die inzwischen auch schon angekommen sind. Es besteht aus einer aufklappbaren Tasche und einer Mini-Karte.

Liebe Grüße - Eure Bine

Montag, 8. Dezember 2008

Beinah vergessen

... hab ich dieses Set, das ich schon vor einer ganzen Weile verschenkt hab - Kärtchen, Tasche mit Stempeladrücken und Post-it-Book:





Liebe Grüße - Eure Bine

Sonntag, 7. Dezember 2008

Nochmal Blümchen

Zwischendurch hab ich mal wieder ein Geburtstagskärtchen "geblümelt":


Liebe Grüße - Eure Bine

Mittwoch, 3. Dezember 2008

Anmalen, Ausmalen und Vermalen mit Frau Bine

Aufgrund der vielfachen Nachfragen habe ich mich heute mal hingesetzt und mir selber beim Ausmalen (neudeutsch: Colorieren) über die Schulter geschaut.

Herausgekommen ist der folgende "Workshop":
Als erstes versammeln wir unsere Freunde und Helfer - als da sind: Aquarellstifte (bei mir von Koh-I-Noor) und ein Wassertankpinsel (der war zu schüchtern für's Foto).
Als nächstes folgt das Objekt der Ausmal-Begierde: ein Schwedenmädel. Sobald das Personal vollständig ist, kann's losgehen.
Ich persönlich fange immer mit der "Hautfarbe" an, aber das ist natürlich jedem selbst überlassen. Die gesamte Hautfläche wird nur leicht schraffiert und die Stellen, an denen ich mir "Schatten" wünsche, werden nochmal stärker nachgemalt. Das sieht dann so aus:

Mit der restlichen Tilda verfahre ich ganz genauso. Wenn der Kontrast zwischen hell und dunkel stärker werden soll - wie hier z. B. bei den Haaren - einfach zum nächstdunkleren Stift greifen und damit gezielt dunkle Akzente setzen.
Hier nochmal in Nahaufnahme: Bei dem roten Kleidchen hab ich außen ein Rotbraun benutzt und zur Mitte hin Orange, damit ein weicher Übergang entsteht.
So, jetzt nimmt man den Wasserpinsel und malt die Fläche von innen nach außen bzw. immer von hell zu dunkel aus. Dadurch "schiebt" man die Farbe "vor sich her" und sie sammelt sich am Rand, wodurch es hier automatisch dunkler wird.
Auf dem folgenden Bild sind alle hautfarbenen Stellen fertig. Zusätzlich hab ich an den Rändern (z. B. am Haaransatz) nochmal mit Orange nachgeholfen. Dafür nehme ich die Farbe mit dem Pinsel direkt von der Stiftspitze und setze nochmal dunklere Akzente:
Hier nochmal in Großaufnahme. Ich hoffe, man kann das einigermaßen gut erkennen.
Mit dem Rest verfahrt Ihr nun ganz genauso: immer vom Hellen zum Dunklen malen und dabei die Farbe "mitnehmen". Wenn Ihr an einer neuen hellen Stelle ansetzt, vorher den Pinsel von der Restfarbe säubern, damit das helle auch wirklich hell bleibt und Ihr nicht überschüssige Farbe "reinschleppt".

Dann isse auch schon fertig angezogen :-) Voila!


Wenn mir an manchen Stellen der Kontrast oder die Schatten noch nicht intensiv genug sind, gehe ich einfach nochmal mit der nächst dunkleren Farbe drüber. Beim obigen Bild hab ich z. B. bei den Haaren am Rand mit Schwarz nachgedunkelt.

So, ich hoffe anhand der Bilder könnt Ihr die einzelnen Schritte einigermaßen gut nachvollziehen und wünsche Euch schon mal viel Spaß beim Ausprobieren.
Liebe Grüße - Eure Bine

Dienstag, 2. Dezember 2008

Auf Vorrat



Ich hab mal noch ein bisschen auf Vorrat gewerkelt, weil es ja zügig auf Weihnachten zugeht. ;-)

Hier noch mal einzeln:

So'ne Teebeutelbücher kann man dabei ja immer gut gebrauchen ... ;-)




Liebe Grüße - Eure Bine